i1
i2
Aktuelles
20.03.2015

Sexting: Polit-Seelsorge fĂŒr das Unbehagen im Netz

Neue Kolumne in der KUPF-Zeitung

Das Sexting, so der phĂ€nomenologische Begriff fĂŒr das Verschicken und den Austausch eigener Nacktaufnahmen ĂŒber mobile EndgerĂ€te, macht sich einer aktuellen Studie zufolge nun auch unter Österreichs Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren breit.

Die Aufregung ist seither groß. Wie können wir unsere Kinder im Netz nur vor einem derart sĂŒndigen Verhalten und, damit verbunden, vor einem allfĂ€lligen Missbrauch schĂŒtzen? Die Debatte lĂ€sst hier zur sprichwörtlichen Kirche wieder einmal das Dorf vermissen.

Ab 2015 schreibe ich fĂŒr dieKUPFzeitung unter dem Titel Pastorale Digitale eine regelmĂ€ĂŸige Kolumne, die Seelsorge fĂŒr das große Unbehagen im digitalen Netz bietet. Den Auftakt macht ein kritischer Blickwechsel auf den jugendlichen Umgang mit Nacktbildern.

12.03.2015

dorf TV: Wassermair sucht den Notausgang

GesprÀche zu Politik und Kultur in Krisenzeiten

Ich habe im Rahmen des Linzer Lokalsenders dorf TV eine GesprĂ€chsreihe ĂŒbernommen. Dabei sind regelmĂ€ĂŸig interessante Persönlichkeiten aus Kultur, Politik, Medien und Aktivismus zu Gast, um mit mir ĂŒber Politik und Kultur in Krisenzeiten zu diskutieren.

Den Auftakt machte die Sendung am Donnerstag, 12. MĂ€rz 2015, um 16.30 Uhr, mit Monika Mokre. Die Ăœbertragung steht im Online-Archiv von dorf TV zur VerfĂŒgung.

13.12.2014

Apokalypse: 20 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda

Wissensvermittlung, Versöhnung und Mahnung nach dem Genozid

2014 gedachte Ruanda des Völkermords vor zwanzig Jahren. In der Hauptstadt Kigali hat sich das Genocide Memorial Center die Aufarbeitung der schmerzhaften Vergangenheit zur Aufgabe gemacht – als Ort der nationalen Versöhnung und Mahnung an die Welt.

Nach einem Besuch der grĂ¶ĂŸten GedenkstĂ€tte Ruandas habe ich fĂŒr das Presse-Spectrum unter dem Titel Die dunklen RĂ€ume einen Artikel verfasst, der den Umgang der Nachkriegsgesellschaft mit dem großen Morden von 1994 nĂ€her untersucht.

14.05.2014

Manndeckung: Volker Finke und die Macht der Vorfahren

Kameruns beschwerlicher Weg zur Fußball-WM 2014

Mit Volker Finke haben Kameruns unbezwingbare Löwen wider alle Erwartungen das WM-Ticket 2014 gelöst. Auf dem Weg nach Brasilien muss der deutsche Trainer jedoch vor allem gegen das Traditionsbewusstsein und die Begehrlichkeiten der mÀchtigen Eliten kÀmpfen.

AnlĂ€sslich der WM 2014 habe ich mich in einem Artikel fĂŒr die Schwerpunktausgabe des Fußballmagazins ballesterer fm mit dem unheilvollen Zusammenwirken von Politik und Ahnenkult in Kameruns Fußball nĂ€her befasst.

06.05.2014

wahlkabine.at: Finanzierungskrise vor EU-Wahl 2014

Österreichs beliebteste Politik-Orientierungshilfe kĂ€mpft ums Überleben

wahlkabine.at versteht sich als ein zukunftsorientiertes Instrument der politischen Bildung, das auf spielerische Weise die Auseinandersetzung mit politischen Inhalten fördert und sachliche Information durch Interaktionsmöglichkeiten zur VerfĂŒgung stellt.

Angesichts des steten RĂŒckgangs der öffentlichen Mittel musste ohne Finanzierungsperspektiven ins Jahr 2014 gestartet werden. Als Projektleiter der beliebten Politik-Orientierungshilfe wurde ich vor allem vor der EU-Wahl am 25. Mai 2014 von verschiedenen Medien zur aktuellen Situtation befragt.

Dazu gab es BeitrÀge im ORF ZIB Magazin, auf derStandard.at und ORF FM4 sowie in der Tageszeitung Der Standard.

Frühere Einträge »